Feedback - wanted and unwanted

FAQ, comments and suggestions
Post Reply
Hokuspokus
Posts: 762
Joined: Mon 11. Aug 2008, 11:40
Location: Germany

Feedback - wanted and unwanted

Post by Hokuspokus » Sat 31. Aug 2013, 08:26

This is a discussion, that started in one of the project threads about feedback in general and unwanted criticism. It might be of general interest. It's German but (EDIT) Viktor has written an English summary.

crowwings wrote:Oh, schön, das feedback ist auf deinem eigenen blog? ?.. kann man hier direkt bei legamus überhaupt feedbacks schreiben? Ich sehe, du hast ein umgestalten der homepage angeregt .... guuuuuuut. Wenn ich wieder stabil online bin, melde ich mich dazu noch. L.G.
Nur um keine Verwirrung aufkommen zu lassen, ich meinte den Kommentar von Der pheine Herr Körner ganz unten auf der Seite. Hab nur keinen Weg gefunden, das direkt zu verlinken.

Positives Feedback kann man gleich hier abladen, wir haben aber (noch) keinen direkt dafür vorgesehen Ort. Für die Sachen, die bei ge.tt liegen, gibt es da ein Thank You feature, von dem auch Gebrauch gemacht wird. Ungefragte Kritk ist wohl nicht erwünscht. Wir haben darüber zwar noch nicht gesprochen, aber ich denke mal, die Mehrheit sieht das so wie bei LV.

Oh, Du bist ja jetzt bald abgeklemmt. Ich drücke die Daumen, dass alles glatt läuft.

User avatar
Viktor
Posts: 524
Joined: Mon 4. Jul 2005, 01:24
Location: France

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by Viktor » Sat 31. Aug 2013, 13:39

Was mich angeht, halte ich in der Tat die Art, wie LV mit Kritik umgeht, für sehr geeignet. Ich bin da mittlerweile "bekehrt": Vor ein paar Jahren dachte ich noch, daß man es ja mal mit Bewertungen versuchen könnte; in meinen deutschen Katalog, den ich seit Mitte 2005 führe, hatte ich entsprechend eine Kommentarmöglichkeit eingebaut.

Und, ganz ehrlich, es kam nur selten was, und wenn, dann recht anonyme, negative Bewertungen. Gerade noch so "gönnerhaft", daß ich es nicht als reine Pöbelei löschen konnte. Beispiel: "Beim nächsten Mal wird's bestimmt besser, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen" - und das bei einem der aktivsten LV-Vorleser... mit dieser Begründung habe ich die Kommentarmöglichkeit in meinem deutschen Katalog wieder entfernt.

User avatar
crowwings
Posts: 453
Joined: Mon 9. Jul 2012, 07:42
Location: Germany
Contact:

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by crowwings » Sat 31. Aug 2013, 13:58

Das problem ist sehr nachvollziehbar, vic. Habe in meiner arbeit für communities ähnliche erfahrungen gemacht. Eine Art gefiltertes feedback wie bei lv ist sicher geeigneter,freiwillige nicht zu sehr zu entmutigen.
Die android app von lv scheint allerdings ungefilterte kommentare zuzulassen. Wenn wir uns da einklinken, kõnnte das zum problem werden?!
"They are all dead, they just don't know it yet."
- Eric Draven

Crowwing's word counting tool

User avatar
crowwings
Posts: 453
Joined: Mon 9. Jul 2012, 07:42
Location: Germany
Contact:

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by crowwings » Sat 31. Aug 2013, 14:08

Hokuspokus wrote:Nur um keine Verwirrung aufkommen zu lassen, ich meinte den Kommentar von Der pheine Herr Körner ganz unten auf der Seite. Hab nur keinen Weg gefunden, das direkt zu verlinken.
Jepp, hatte ich schon verstanden, danke! 8-) war genau genommen kein feedback im sinne von leserei sondern eher eine inhaltliche anmerkung ... aber okay :D
"They are all dead, they just don't know it yet."
- Eric Draven

Crowwing's word counting tool

User avatar
Viktor
Posts: 524
Joined: Mon 4. Jul 2005, 01:24
Location: France

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by Viktor » Sat 31. Aug 2013, 16:27

crowwings wrote:Die android app von lv scheint allerdings ungefilterte kommentare zuzulassen. Wenn wir uns da einklinken, kõnnte das zum problem werden?!
Die Android-App ist ja nicht direkt von uns. LV hält auch Drittseiten, sogar archive.org, nicht vom Kommentieren ab - und verbittet sich das nur im eigenen Forum. Ich denke, so können wir es auch halten.

User avatar
crowwings
Posts: 453
Joined: Mon 9. Jul 2012, 07:42
Location: Germany
Contact:

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by crowwings » Sat 31. Aug 2013, 17:51

Klingt gut, vik. So liegt auch die Sorge des Löschen müssens wegen spam oder so nicht auf der ressourcenbegrenzten legamus seite ;)
"They are all dead, they just don't know it yet."
- Eric Draven

Crowwing's word counting tool

User avatar
J_N
Posts: 406
Joined: Tue 8. May 2012, 10:29
Location: Austria

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by J_N » Sat 31. Aug 2013, 21:30

Ich finde gefiltertes Feedback gut :) Ich habe mal den Fehler gemacht auf der LV app herumzusurfen und eines der am meisten geladenen deutschen Bücher ist "Späte Rache" (wo ich mitgelesen hatte, mir aber in dem Moment entfallen war) - die Kommentare waren zwar grundsätzlich positiv, aber es gab auch etwas negatives Feedback und u.a. auch für meine Teile... und da ist die erste Reaktion schon ein bisschen :cry:
(und zwar weniger, weil es jemandem nicht gefällt - geschmäcker sind verschieden und das ist schon lange her, ich hoffe ich lese seither besser, sondern weil es jemandem sooooo sehr gestört hat, dass man sich die Zeit nimmt, sogar Feedback dahingehend zu schreiben)
Julia

Hokuspokus
Posts: 762
Joined: Mon 11. Aug 2008, 11:40
Location: Germany

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by Hokuspokus » Sun 1. Sep 2013, 20:44

Ich fand Deine beiden Holmes-Kapitel gut, Julia.
Geschmäcker sind in der Tat verschieden. Hab bei iTunes das hier:
Golem
von LibriVox_Golem
Monoton gelesen, hinzu ständiges Stolpern – unmöglich länger zuzuhören. Wahrscheinlich zeigt nur eine Computerstimme noch weniger Lebendigkeit als diese Leserin. Schade um die schöne Geschichte.
Und
Toller Podcast
von Ps1503
Also ich finde die Vorleserin gut. Weiter so
Meine Oma hat immer gesagt: Allen Menschen wohl getan, ist eine Kunst, die keiner kann.
Und außerdem hat sie immer gesagt: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. *seufzt* Die Leute haben einfach keine richtigen Omas mehr.

User avatar
crowwings
Posts: 453
Joined: Mon 9. Jul 2012, 07:42
Location: Germany
Contact:

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by crowwings » Sun 1. Sep 2013, 22:59

Yepp, obwohl ich beim Tom Sawyer auch hohe Downloadzahlen habe, kommt da auch oft sowas wie: zu langweilig gelesen, keine Betonung, öd, konnte ich nicht bis zu ende hören.... naja.
Und bei der vampir, auch viele downloads, wird immer nur betont wie toll ragnar die ersten drei kapitel liest, und der erzähler ... männlich... in den himmel gelobt ... schön für ragnar! 8-)
Sowas ist schon auch frustrierend, ich finde aber, dass man unser vorlesen nun einmal nicht mit komplexen hörspielen, action geladen etc. vergleichen kann und das tun viele download kiddies nun mal.
Ich persönlich höre hörspiele nicht gerne, weil mir zum teil zuuuuu stark betont und herumgeschrien wird ... ich bevorzuge das ausgefeilte wortspiel, souverän vorgetragen ... aber die meisten bücher höre ich mir über computersynth an, da kollidiert man nicht mit dem Geschmack für eine stimme oder nicht.
Das ist wirklich ganz extreme geschmackssache, also nicht weiter zuuu ernst nehmen, was da so steht...
Wenn man spass am lesen hat, und am teilen, dann sollte man sich das nicht nehmen lassen...
Und sagtest du nicht selbst, wir lesen nicht um der beliebtheit und klickzahlen willen...?
Was die mühe für feedback angeht, die ist bei der android app extrem gesenkt, facebook kiddies täglich brot sozusagen...bitte halt dir das vor Augen. :ugeek:
"They are all dead, they just don't know it yet."
- Eric Draven

Crowwing's word counting tool

User avatar
Viktor
Posts: 524
Joined: Mon 4. Jul 2005, 01:24
Location: France

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by Viktor » Sun 1. Sep 2013, 23:25

Kann man einen abgeschlossenen Projektthread eigentlich noch hijacken? ;)

Ganz allgemein gesagt, die LV-Politik ist auch die einzig praktikable. Drittseiten und -apps können wir weder was verbieten noch zensieren oder filtern, also brauchen wir's auch nicht erst zu versuchen. Eine Drohkulisse wie "sonst dürft ihr unsere Werke nicht benutzen" geht schon mal gleich gar nicht. Nur auf unserer eigenen Seite haben wir überhaupt was zu sagen.
J_N wrote:[...]die Kommentare waren zwar grundsätzlich positiv, aber es gab auch etwas negatives Feedback und u.a. auch für meine Teile... und da ist die erste Reaktion schon ein bisschen :cry:
(und zwar weniger, weil es jemandem nicht gefällt - geschmäcker sind verschieden und das ist schon lange her, ich hoffe ich lese seither besser, sondern weil es jemandem sooooo sehr gestört hat, dass man sich die Zeit nimmt, sogar Feedback dahingehend zu schreiben)
Liebe Julia, da ziehst du eine falsche Schlußfolgerung. Es gibt doch erstaunlich viele Voll- und Halbtrolle, die nicht deswegen negativ kommentieren, weil es sie so sehr gestört hat. Sondern weil es einfach die erste natürliche Reaktion dieser Personen ist. Critico ergo sum. Manche fühlen sich ja auch nur deshalb zu negativen Kommentaren herausgefordert, weil so viele andere es toll finden - völlig unabhängig vom eigentlich gelesenen Text!

War früher alles besser, damals, als es noch keine Youtube-Kommentare gab? Dazu habe ich gerade heute was gelesen:
Now, I’m aware of the fact that some people will not like you, not because of something you have done to them, but they just won’t like you. I’m quite aware of that. Some people aren’t going to like the way you walk; some people aren’t going to like the way you talk. Some people aren’t going to like you because you can do your job better than they can do theirs. Some people aren’t going to like you because other people like you, and because you’re popular, and because you’re well-liked, they aren’t going to like you. Some people aren’t going to like you because your hair is a little shorter than theirs or your hair is a little longer than theirs. Some people aren’t going to like you because your skin is a little brighter than theirs; and others aren’t going to like you because your skin is a little darker than theirs. So that some people aren’t going to like you. They’re going to dislike you, not because of something that you’ve done to them, but because of various jealous reactions and other reactions that are so prevalent in human nature.
Martin Luther King, sermon "Loving Your Enemies"
Hokuspokus wrote:*seufzt* Die Leute haben einfach keine richtigen Omas mehr.
+++1

Hokuspokus
Posts: 762
Joined: Mon 11. Aug 2008, 11:40
Location: Germany

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by Hokuspokus » Mon 2. Sep 2013, 08:42

Überlege schon die ganze Zeit, ob man das nicht abschneiden und nach About Legamus verschieben sollte. Was mich bis jetzt davon abgehalten hat, ist die Tatsache, das wir hier gemütlich Deutsch reden. Aber einige von uns lesen Deutsch, auch wenn sie es nicht schreiben oder sprechen. Und dann gibt's ja auch noch Übersetzungstool.
Jemand was dagegen? Dann möge sie jetzt sprechen oder für immer schweigen.

User avatar
crowwings
Posts: 453
Joined: Mon 9. Jul 2012, 07:42
Location: Germany
Contact:

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by crowwings » Mon 2. Sep 2013, 12:14

Mach ruhig, ist okay :mrgreen:
"They are all dead, they just don't know it yet."
- Eric Draven

Crowwing's word counting tool

User avatar
Viktor
Posts: 524
Joined: Mon 4. Jul 2005, 01:24
Location: France

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by Viktor » Mon 2. Sep 2013, 13:48

Ich kann heute abend eine Zusammenfassung auf Englisch schreiben.

User avatar
J_N
Posts: 406
Joined: Tue 8. May 2012, 10:29
Location: Austria

Re: Solo[GERMAN] Verirrt in den Zeiten von Oswald Levett - h

Post by J_N » Mon 2. Sep 2013, 20:10

Hokuspokus wrote:Ich fand Deine beiden Holmes-Kapitel gut, Julia.
Danke :oops: Ich hab's mir auch nicht wirklich zu Herzen genommen... ich bin im Internet unterwegs seit ich 13 war - ich bin mit dieser Art aufgewachsen... aber ein bisschen verstimmen mich solche Leute trotzdem... nur weil man anonym ist... :x und jemand mit einer dünneren Haut könnte durch solche Kommentare wirklich abgeschreckt werden... und das wäre doch schade!
Meine Oma hat immer gesagt: Allen Menschen wohl getan, ist eine Kunst, die keiner kann.
Und außerdem hat sie immer gesagt: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. *seufzt* Die Leute haben einfach keine richtigen Omas mehr.
Kluge Oma :D Das hat einfach was mit Manieren zu tun... das ist wie man sich für die ungewollten Geschenke zum Geburtstag genauso freudestrahlend und überschwänglich bedankt wie für die, die man wirklich wollte... white lies halten unsere Gesellschaft zusammen ;)
(und von mir aus können wir gerne auf Englisch schreiben, bin da flexibel :mrgreen: )
Julia

User avatar
Viktor
Posts: 524
Joined: Mon 4. Jul 2005, 01:24
Location: France

Re: Feedback - wanted and unwanted

Post by Viktor » Mon 2. Sep 2013, 22:55

English summary of the discussion above (well, not quite, the discussion was also about specific experiences with negative feedback - this is more like a conclusion, my take on it, and an invitation for discussion):

On third-party web sites or mobile apps, people can leave feedback. We are not in any position to stop that or filter comments. We only have power over our own servers, that is, this forum. I suggest we go along with the LV position: no unwanted feedback. It is a rule that, I'd argue, has served LV well. On my own German audiobook catalog I started to have comments, then removed them. It was too easy to write semi-destructive feedback, and there was no real gain from it. Experience showed that it was too often abused. Filtering costs time, and one might argue that there is not much gain in filtered comments.

People used to have grandmothers who teach manners, we wonder what has happened to them.

While one can certainly learn from really constructive criticism, the general seriousness of negative comments has also to be questioned, given there are quite a few trolls out there, who criticise just for the sake of it, sometimes without any knowledge about the subject. Just look at the online comments of your favourite newspaper. People react very differently to negative feedback. I would like to preserve the generally very positive attitude in the LV and Legamus forums.

Alternatives could include "thank you" messages, as on LV, or "thumbs up" counters or the possibility to "follow" favourite readers.

What do you think?

User avatar
J_N
Posts: 406
Joined: Tue 8. May 2012, 10:29
Location: Austria

Re: Feedback - wanted and unwanted

Post by J_N » Tue 3. Sep 2013, 13:20

Viktor wrote:Alternatives could include "thank you" messages, as on LV, or "thumbs up" counters or the possibility to "follow" favourite readers.
I like all those ideas... especially the "thumbs up"... (though maybe limited to 1 per ip-adress?); Thank you messages would have to be monitored again - because even if it says Thank you on the outside that's not necessarily what you are going to find inside ;)
Julia

User avatar
Cori
Posts: 97
Joined: Thu 2. Jun 2011, 23:43
Contact:

Re: Feedback - wanted and unwanted

Post by Cori » Thu 26. Dec 2013, 13:34

Agree with Like or Thumbs ups. And agree with caution about 'thankyou' messages. Not all of the ones that LibriVox receives are nice, as J_N says. Sometimes they're plain mean, and sometimes they're nastily nice like ... "you did a great job with this book despite totally mispronouncing every French word you came across and muttering through the German."

I also agree with not having comments. It's just a plain fact that not everyone will like every recording. Allowing people the opportunity to be mean for no gain whatsoever just seems pointless to me. Of all the non-forum-based feedback I've had in the last 8 years, perhaps 3 messages were relevant (about a particular aspect of sound quality, and two major mispronunciations.) The rest have been mostly nice, but not especially constructive. I don't really think Comments are the place for feedback, anyway. Better feedback comes either by request in the forum, or through people's blog reviews of recordings, where they present a balanced view of the book (or you can tell immediately where the bias is.) Comments tend to be over-concise, stripping out much of the useful context and information and boiling the results down to a plain "this was amazing / this was terrible" with very little good coming out of it.
"The oldest books are still only just out to those who have not read them." — Samuel Butler

neckertb
Posts: 246
Joined: Fri 27. May 2011, 10:47
Location: French in Denmark

Re: Feedback - wanted and unwanted

Post by neckertb » Sat 11. Jan 2014, 16:32

Oh wow, that gave my German a brush up :lol:

I also agree: no comments, thumbs up is a good idea, no thank you messages. Most of the messages I got were through Facebook, not through the thank you thread at LV, and I think people who really want to thank will actually make the effort of finding a way to do so (Facebook, a blog...)
Nadine

User avatar
crowwings
Posts: 453
Joined: Mon 9. Jul 2012, 07:42
Location: Germany
Contact:

Re: Feedback - wanted and unwanted

Post by crowwings » Sat 11. Jan 2014, 17:31

I agree with Nadine, some really cute and enthusiastic feedbacks came thru my own webspace feedback email form, which is pretty hidden right now, since my webspace is under construction ...
So, if someone really is interested in feedback, he/she will find a way! Don't make it too easy or too simple ... or the trolls will enter that space most likely!
"They are all dead, they just don't know it yet."
- Eric Draven

Crowwing's word counting tool

Post Reply